/* Anbindung Google Analytics */

Cont4S Integrator
Neue Funk­tion “SAP Workflow”

Cont4S Integrator SAP Workflow-Nutzung

    Der Cont4S Integrator erlaubt die Anlage von Objekten im SAP-System über BAPIs oder aufge­zeich­nete Trans­ak­tionen aus Micro­soft Excel heraus. Oft sollen Daten direkt in SAP gespei­chert oder gebucht werden, aber es gibt auch oft die Anfor­de­rung, dass bestimmte Arbeits­pro­zesse oder ein 4‑Augenprinzip einge­halten werden soll. Eine neue Funkion erlaubt es nun, mit dem Cont4S Integrator im SAP-System einen Work­flow zu trig­gern. So werden die Daten nicht direkt gebucht, sondern durch­laufen einen vom Kunden indi­vi­duell konzi­pierten Autorisierungsprozess.

      Ein Work­flow im SAP-System 

       

       

      Im SAP System wird ein Work­flow defi­niert, der den Arbeits­ab­lauf in Verbin­dung mit den zu ladenden Daten vorgibt. Das neben­ste­hende Bild zeigt einen sehr einfach gehal­tenen Beispiel-Work­flow für die Reali­sie­rung eines Vier-Augen-Prinzips. 

      Markiert sind die Cont4S Integrator Tasks, die für die korrekte Verar­bei­tung und Kommu­ni­ka­tion in den Kunden­work­flow inte­griert werden. Die Programm­logik dieser Tasks wird ausge­lie­fert und kann ohne weiteren Entwicklungs­aufwand in den eigenen Work­flow inte­griert werden.

       

       

       

       

       

      Mini­maler Customizing-Aufwand

       

      Ob die Daten einer Schnitt­stelle direkt gespei­chert oder über einen SAP-Work­flow geschleust werden sollen, wird mit einigen wenigen Custo­mi­zing-Einstel­lungen im Cont4S Integrator fest­ge­legt.
      Weiterhin kann entschieden werden, wie verfahren werden soll, wenn die Prüfung der Daten einen Fehler ergibt und ob der Initiator des Work­flows eine Bestä­ti­gungs­mail nach Been­di­gung des Work­flows erhalten soll.

       

       

      Start des Work­flows direkt aus MS Excel heraus

      Das Arbeits­blatt in MS Excel und Vorgehen unter­scheiden sich nicht von einer direkten Buchung/Speicherung. Jedoch ist in den Meldungen des Proto­kolls, die von SAP zurück an Excel geschickt werden, ersicht­lich, dass ein Work­flow getrig­gert wurde.

      Blick in die Inbox

       

      Der so gestar­tete Work­flow erstellt im SAP System eine Entschei­dungs­auf­gabe. Diese ist im SAP Arbeits­platz der im Work­flow defi­nierten geneh­mi­genden Personen ersicht­lich. Im Anhang der Entschei­dungs­auf­gabe befinden sich das Anwen­dungslog und das Excel Arbeits­blatt, das die zu geneh­mi­genden Daten enthält. Bei Geneh­mi­gung werden die Objekte des Arbeits­blattes mit dem zugrun­de­lie­genden BAPI oder der Trans­ak­tion gespei­chert. Bei Zurück­wei­sung werden die Daten verworfen.